Spitzenspiel für Hemmerden

Am Sonntag kommt es in der Landesliga Gruppe 2  zum  Aufeinandertreffen der beiden führenden Teams. Der Tabellenführer aus Hemmerden muss beim Tabellenzweiten 1. FC  Mönchengladbach antreten.

„Das wird ein echter Härtetest für meine Truppe. Mönchengladbach zähle ich zum  engen Kreis der Mannschaften, die um den Aufstieg spielen. Das ist eine gute Standortbestimmung.“, sagt Hemmerdens Coach Richard Dolan.

Verzichten muss er auf Cecilie Lischke, Nathalie UIber, Laura Rösgen, Lisa Budinger und Melanie Neukirchen.

„Wir müssen einfach wieder besser Fußball spielen und begreifen, dass dazu eben auch gehört, sich mehr zu bewegen als der Gegner  und Zweikämpfe aktiver zu führen. Wir müssen weniger verwalten und wieder mehr gestalten.“

Gecoacht wird die Mannschaft die nächsten beiden Spiele von Co-Trainer Thomas Ochmann, der dabei  von  Franz Beckers und Doro Herud unterstützt wird.

Dolan selbst verabschiedet sich für die nächsten beiden Spiele in den Urlaub.

„Ich hatte den Urlaub Ende 2014 schon gebucht, da war von einer Trainertätigkeit beim SV Hemmerden noch nicht die Rede. Das ist sicherlich vom Zeitpunkt her nicht so günstig, aber ich habe vollstes Vertrauen in mein Trainerteam und in die Mannschaft.“, stellt Dolan klar.