Niederlage in Wevelinghoven

Am Samstag traf man in der 3. Runde des Kreispokals auf die Damen aus Wevelinghoven und somit auf viele alte Bekannte, da sowohl Trainer Emilio Clemente Marqués als auch zahlreiche Spielerinnen früher für den SVH aktiv waren.

Es entwickelte sich von Beginn an ein echter Pokalfight, bei dem sich Wevelinghoven mit viel Kampf und Leidenschaft in das Spiel biss.
Und so gingen die Gastgeber auch mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Halbzeit konnte Julia Schenck zwar ausgleichen, doch es herrschte kein Spielfluss und das sonst so gewohnte schnelle Umschalten nach Ballgewinn funktionierte überhaupt nicht. In der 2. Halbzeit änderte sich das Bild nicht. Wevelinghoven verteidigte weiterhin entschlossen ihr eigenes Tor und zog durch zwei Freistoßtore auf 3:1 davon. Zwar probierten die Mädels alles, um das Spiel noch zu drehen, doch mehr als der Anschlusstreffer zum 3:2 per Foulelfmeter durch Laura Rösgen gelang nicht mehr.
Und so musste man sich verdientermaßen geschlagen geben und den Traum vom Pokalsieg begraben. Trainer Richard Dolan will das Spiel indes schnell abhaken, erwartet von seinen Mädels jedoch eine Reaktion, wenn es am Sonntag in der Meisterschaft gegen Niersia Neersen geht.