Hemmerden will "dran bleiben"

Am Sonntag treffen die Damen des SV Hemmerden auf den Tabellenletzten aus Dilkrath.

„Das sind solche Spiele, die den Charakter einer Mannschaft offenbaren und letztlich auch formen. Ich bin sehr gespannt, ob wir diese „Mund-abputzen-und-weiter"-Mentalität hinkriegen“,  erklärt Hemmerdens Coach Richard Dolan.

 

„Es gilt, die Enttäuschung über die Niederlage gegen Mönchengladbach abzulegen und mit voller Konzentration und Ernsthaftigkeit in das Spiel gegen Dilkrath zu gehen. Die sind zwar Letzter, aber haben sich noch lange nicht aufgegeben.“

 

Bis auf  Laura Rösgen, Sabine Sterzig und die Langzeitverletzte Lisa Hoffmann tritt der SV Hemmerden in Bestbesetzung an. Auch Lisa Budinger und Ceci Lischke stehen wieder zur Verfügung.

 

 

Anstoß ist um 17:00 Uhr in Dilkrath 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0