Neersen zu Gast an der Buscher Str.

Nach der alljährlichen Pfingstpause empfängt der SV Hemmerden am Wochenende die Frauen von Niersia Neersen.

 

Neersen, bei denen nach dem Rücktritt von Hemmerdens Ex-Coach Andre Recker, so etwas wie Ruhe eingekehrt zu sein scheint, gewann das letzte Spiel gegen Grefrath mit 3:2.

 

„Ich weiß, ich wiederhole mich und wahrscheinlich kann es keiner mehr hören, aber es bleibt dabei: Das sind die Spiele, die wirklich schwer sind. Vom Kopf her topfit und konzentriert zu sein und gleichzeitig die notwendige Lockerheit zu haben, um kreativ Fußball zu spielen!“ erklärt SVH Trainer Richard Dolan.

 

„Dass wir klarer Favorit sind, ist unstrittig und da stehen wir auch zu. Aber Neersen hat sich noch nicht aufgegeben und sicher gibt denen der Sieg gegen Grefrath vor Pfingsten Auftrieb. Ich hoffe nur die Mannschaft bekommt es dieses Mal hin die richtige Einstellung von der ersten Sekunde an zu finden.“

 

Verzichten muss Dolan neben den Langzeitverletzten Dani Logtenberg und Lisa Hoffmann auch auf Lisa Budinger (verletzt) und Cecilie Lischke (Urlaub). Fraglich ist der Einsatz von Laura Jenner die noch an einer Trainingsverletzung laboriert.

 

Anstoß ist um 13:00 Uhr in Hemmerden

Kommentar schreiben

Kommentare: 0