SVH setzt Ausrufungszeichen

Mit einem deutlichen 9:2 Heimsieg setzen die Frauen des SVH nochmal ein Ausrufungszeichen vor  den letzten beiden Spielen der Saison.

 

Von Anfang an ging man mit der richtigen Einstellung in das Spiel und führte nach 16 Minuten durch Tore von Jessica Froitzheim und Sandra Kosfelder 2:0.

Durch  Unachtsamkeiten  in der Hintermannschaft  gelang den Gästen das 2:1, aber Jessi Froitzheim stellte nur 2 Minuten später den alten Abstand wieder her. Nachdem unsere  Mannschaft  einige Hochkaräter zum Teil kläglich „liegen“ ließ, gelang Julia Schenck dann mit dem Halbzeitpfiff das 4:1.

In der zweiten Halbzeit stellten dann Sandra Kosfelder mit zwei und Julia Schenck gar mit drei weiteren Toren den Endstand sicher.

 

Fazit: Ein nie gefährdeter und eigentlich zu niedriger Sieg der Frauen von der Buscher Str. Jetzt gilt die ganze Konzentration dem Lokalderby am Sonntag in Weißenberg.